Willkommen am SPZ RankweilSitemapKontaktImpressum
Aktuell
Termine
Schulprofil
Lehrkörper - Klassen
Klassen 2018/19
Klassen 2017/18
Klassen 2016/17
Klassen 2015/16
Klassen 2014/15
Klassen 2013/14
Bärenklasse
1. Klasse
2. Klasse
3. Klasse
4. Klasse
F1 Klasse
F2 Klasse
F3 Klasse
Klassen 2012/13
Klassen 2011/12
Klassen 2010/11
Klassen 2009/10
Klassen 2007/08
Klassen 2006/07
Lehrkörper
Freundeskreis
Schulchronik
Links

 

bsundrix

Drucken | Print

Unsere Welt ist voller Farben. Vor allem die Faschingszeit ist eine bunte Zeit. Deshalb nehmen wir im Februar die Farben genauer unter die Lupe. Schnell stellen wir fest: bunt ist nicht bunt, blau ist nicht blau und auch dunkelgrün sieht nicht immer gleich aus. Farben können grell, leuchtend oder dumpf sein. Einige Schüler wissen schon, dass Schwarz und Weiß eigentlich gar keine Farben sind. Deshalb nennt man sie auch unbunte Farben.

Wir lernen den Farbkreis von Johannes Itten kennen. Johannes Itten war früher ein Lehrer und Künstler in der Schweiz. Er sagte, dass es drei wichtige Farben gibt, aus denen man alle anderen Farben mischen kann. Das sind Rot, Blau und Gelb und heißen Primärfarben. Diese drei Farben bilden in der Mitte des Farbkreises ein gleichmäßiges Dreieck. Mischt man immer zwei dieser Primärfarben zusammen, erhält man die Sekundärfarben Violett, Grün und Orange. Das Mischen der Farben ist gar nicht so leicht, denn wir müssen immer von jeder Farbe die gleiche Menge erwischen. Außerdem hätten ja alle ohnehin eine fertige violette Farbe im Farbkasten! Aber wir kämpfen uns tapfer durch diese Farbmischungen bis wir zum äußeren Farbkreis kommen. Dort sind die Terziärfarben.

Nach dieser anstrengenden Mischarbeit mit Deckfarben  gestalten wir gemeinsam unser „Kleines Farbmuseum“. Dazu unterteilen wir einen großen Kreis aus Karton in sechs gleich große Felder. Den  Feldern  werden die Farben Blau, Violett, Rot, Grün, Gelb und Orange zugeordnet und nun suchen wir zu Hause und in unserer Klasse verschiedene kleine Gegenstände in verschiedenen Farben und kleben sie in den entsprechenden Feldern.
Nun gibt es in unserem Farbmuseum ganz schön viele Dinge und Farben zu entdecken!

zurück

©SPZ-Rankweil, 2007 ###LastUpdate###